„Brasilien boomt: 2014 die Fußballweltmeisterschaft, 2016 die Austragung der Olympischen Spiele – Hotels, Straßen und natürlich Stadien müssen neu gebaut werden und die Favelas, die Elendsviertel, mutieren zu Mittelstandsquatieren. Und so machen sich viele Italiener, Spanier und Portugiesen, deren Länder in der Euro-Krise stecken, auf den Weg nach Rio de Janeiro.“ (n-tv.de/Video)

Video bei n-tv.de ansehen