„Fonds und ETF mit Schwellenländerbezug durchleben ein Wechselbad der Gefühle. Manche Länder und Firmen werden dabei von den Anlegern ungerechtfertigt abgestraft.“ (nzz.ch)

Mehr auf der Internetseite der Neuen Zürcher Zeitung.