In Brasilien findet in Kürze ein Seminar zu den Herausforderungen des E-Books statt / Copyright: Wikipedia, GNU, M. Schönherr
In Brasilien findet in Kürze ein Seminar zu den Herausforderungen des E-Books statt / Copyright: Wikipedia, GNU, M. Schönherr

In Brasilien findet in Kürze ein Seminar zu den Herausforderungen des E-Books statt / Copyright: Wikipedia, GNU, M. Schönherr

Am kommenden Mittwoch (08.05.) laden der brasilianische Abgeordnete José Stédile (der Partei PSB aus dem Bundesstaat Rio Grande do Sul) und die Vertreterin für Bücher und Lektüre, die Abgeordnete Fátima Bezerra (der Arbeiterpartei PT, Bundesstaat Rio Grande do Norte) zum Seminar „Herausforderungen des E-Books in Brasilien“ (Desafios do Livro Digital no Brasil) ein. Nach den Debatten werden die Teilnehmer einem Literatencafé beiwohnen. Das Treffen findet ab 14 Uhr im Saal des Abgeordnetenhauses „Freitas Nobre“ statt.

Laut Angaben Bezerras sei das Ziel, Änderungsvorschläge für die Gesetzgebung der nationalen Bücherpolitik zu sammeln. Dabei sollen aktuelle Entwicklungen auf dem Markt berücksichtigt werden. Das Gesetz stammt vom 30. Oktober 2003 und sei für alle Publikationen gültig, Zeitungen- und Zeitschriftenformate ausgeschlossen, sowie für die Umwandlung dieser Texte auf digitales Format oder auf Braille-Schrift.

E-Books würden in Brasilien und in der Welt einen immer höheren Stellenwert einnehmen. Auf dem Seminar soll diskutiert werden, welche Konsequenzen dieser wachsende Markt auf die Bücherproduktion haben wird und welche Schlüsse daraus gezogen werden müssen.

Folgende Personen werden unter anderen am Seminar teilnehmen: der Sekretär der Abteilung für Lektüre aus dem Kulturministerium, José Castilho Marques Neto, die Präsidentin der Buchkammer, Karine Pansa, der Vertreter des Programms „der Genuss des Lesens“ des Instituts C&A, Volnei Canônica, die Leiterin der digitalen Abteilung des Bildungsministeriums, Monica Franco, die Koordinatorin des Programms „Bücher für die Entwicklung der Bildung“, Sonia Schwartz, sowie Vertreter von Buchhandlungen und Verlagen. (ds)