Der Monat September zeigt positive Ergebnisse in der Landwirtschaft und Viehzucht Brasiliens / Copyright: Agência Brasil
Der Monat September zeigt positive Ergebnisse in der Landwirtschaft und Viehzucht Brasiliens / Copyright: Agência Brasil

Der Monat September zeigt positive Ergebnisse in der Landwirtschaft und Viehzucht Brasiliens / Copyright: Agência Brasil

Laut Angaben des brasilianischen Ministeriums für Landwirtschaft, Viehzucht und Versorgung ist die landwirtschaftliche Produktion im September um ein Prozent im Vergleich zu September 2013 gestiegen und erreicht einen VBP-Bruttowert (Valor Bruto da Produção Agropecuária) von 438 Milliarden Reais. Als Basis dieses Wertes werden das produzierte Volumen und die durchschnittlichen Marktpreise verwendet.

Vom Gesamtwert stammen 282 Milliarden Reais aus dem Anbau und verzeichnen einen Anstieg von 0,3 Prozent im Vergleich zum letzten Jahr. Die Viehzucht brachte 155 Milliarden Reais hervor, 2,5 Prozent mehr als im September 2013. Die Produkte mit den besten Ergebnissen waren Baumwolle (51,9 Prozent), Kakao (26,2 Prozent), Orangen (25,9 Prozent), schwarzer Pfeffer (25,4 Prozent), Weizen (14,6 Prozent), Bananen (13,9 Prozent), Kaffee (13,6 Prozent), Kartoffeln (11,1  Prozent), Äpfel (9,4 Prozent) und Soja (4,1 Prozent). Bei der Viehzucht waren es vor allem das Rindfleisch (+ 19,3 Prozent) und das Schweinfleisch (+ 11,6 Prozent).

Örtlich gesehen schlossen der zentrale Westen und der Südwesten Brasiliens mit den besten Ergebnissen in beiden Kategorien ab, mit jeweils 105,53 Milliarden Reais und 107,8 Milliarden Reais. Dieser Wert macht 49,6 Prozent des Gesamtwertes aus. Der VBP fiel im Süden in Höhe von 107,6 Milliarden Reais aus, im Nordosten lag er bei 40,43 Milliarden Reais und im Norden bei 17,83 Milliarden Reais. (ds)