„Gemeinsam hatten die EADS-Tochter Cassidian und Odebrecht auf milliardenschwere Aufträge in Brasilien gehofft. Doch daraus wurde bisher nichts, dass Joint Venture läuft aus. Trotzdem baut Cassidian weiter auf das Land.

Die EADS-Tochter Cassidian beendet ihr Joint Venture mit dem brasilianischen Mischkonzern Odebrecht. Ein Auslaufen der 2010 gegründeten Partnerschaft bestätigte das Unternehmen dem Handelsblatt. Odebrecht und die EADS-Rüstungstochter hofften darauf, gemeinsam milliardenschwere Großaufträge für Sicherheitstechnik im Vorfeld der Fußballweltmeisterschaft 2014 und der Olympischen Spiele 2016 zu erhalten.“ (Handelsblatt Online)

Mehr bei Handelsblatt Online