In diesem Jahr bietet das SISUTEC wieder eine hohe Anzahl von freien Plätzen für Technikkurse an / Copyright: Agência Brasil
In diesem Jahr bietet das SISUTEC wieder eine hohe Anzahl von freien Plätzen für Technikkurse an / Copyright: Agência Brasil

In diesem Jahr bietet das SISUTEC wieder eine hohe Anzahl von freien Plätzen für Technikkurse an. / Copyright: Agência Brasil

Im Rahmen des Programms zur einheitlichen Auswahl für technische Ausbildung und Arbeitsplätze SISUTEC (Sistema de Seleção Unificada da Educação Profissional e Tecnológica) werden in Brasilien wieder 291.338 freie Plätze in Technikkursen angeboten. Diese Anzahl bedeutet einen Anstieg von 21 Prozent im Vergleich zum vergangenen Jahr. Die Einschreibung für diese Plätze findet vom 17. bis 21. März für die Studenten statt, die an der Prüfung für das Sekundarschulwesen ENEM (Exame Nacional de Ensino Médio) teilgenommen haben. Dafür bietet die Internetseite der SISUTEC entsprechend einen Anmeldebereich. Dort gibt es auch Informationen zu den möglichen Kursen.

„Die Interessenten haben die Sekundarschule abgeschlossen und wollen sich spezialisieren. Unsere Priorität liegt auf Studenten, die an öffentlichen Schulen und an Bundeseinrichtungen waren“, erklärte der Bildungsminister Henrique Paim. Des Weiteren gäbe es Quoten, was Dunkelhäutige betrifft oder sozial schwächere Klassen. In diesem Jahr sind dem Programm 937 Institutionen beigetreten, während es im vergangenen Jahr nur 536 neue waren.

Etwas mehr als 55 Prozent der freien Plätze werden im Südosten Brasiliens angeboten, 14 Prozent im Nordosten, 13 Prozent im Süden, elf Prozent im mittleren Westen sowie vier Prozent im Norden. Laut Paim stehen die meisten Plätze im Südosten zur Verfügung, weil dort noch viele Stellen unbesetzt seien. Die Kurse mit den meisten freien Plätzen befinden sich im Bereich Logistik (12,49 Prozent) und Arbeitssicherheit (7,32 Prozent). (ds)