Zukünftig haben weltweit operierende brasilianische Unternehem bis zu fünf Jahre Zeit ihre Gewinnsteuern zu zahlen. /Copyright: Agência Brasil
Laut Kredit Rationgagentur Standard & Poor's sei die Kreditwürdigkeit Brasiliens niedriger als erwartet; die Regierung wehrt sich gegen diese Aussagen / Copyright: Wikimedia Commons

Laut der Ratingagentur Standard & Poor’s ist die Kreditwürdigkeit Brasiliens niedriger als erwartet. Die Regierung wehrt sich gegen diese Aussagen. / Copyright: Wikimedia Commons

Die Kredit-Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) veröffentlichte am vergangenen Montag (24.03.) einen Bericht, in dem sie die Kreditwürdigkeit Brasiliens herabgesenkt hat, von der Note BBB auf BBB-. Die Agentur begründet diesen Schritt mit den bestehenden Haushaltsrisiken und einem geringen Wirtschaftswachstum in den kommenden Jahren.

Im Detail heißt es laut S&P, dass die Verschuldung der brasilianischen Wirtschaft, die ein Richtwert für internationale Vergleiche darstellt, immer noch sehr hoch sei und das reale Wachstum des Bruttoinlandsproduktes gleichzeitig niedrig ausfalle – für 2014 soll es bei 1,8 Prozent liegen, für 2015 bei zwei Prozent. Laut S&P sende die Regierung unterschiedliche Signale bezüglich der Ausgaben in diesem Jahr, in dem die Wahlen stattfinden, und es herrsche wenig Vertrauen in das Geschäftsumfeld, was die geringen Investitionen in den privaten Sektor belegen würden. Außerdem würde die hohe Verschuldung, die höher als die Bevölkerungszahlen ist, dafür sorgen, dass der Konsum nur langsam wachse.

Die brasilianische Regierung zeigte sich diesen Äußerungen gegenüber mit Unverständnis. Die Herabsenkung der Kreditwürdigkeit widerspreche der Solidität und den wirtschaftlichen Fundamenten im Land. Das Finanzministerium bestätigte noch einmal, dass das Ziel des Primärüberschusses in diesem Jahr erreicht und ebenso das Gleichgewicht im Finanzsystem in den kommenden Jahren wiedergestellt werden soll. Auch arbeite die Regierung daran, den Investitionen Priorität zu geben und nachhaltiges Wachstum über lange Sicht zu garantieren. (ds)