Stagnation der brasilianischen Industrie

25.07.2012 | Wirtschaft |
Durch einen Nachfragerückgang stagniert die brasilianische Industrie / Copyright: Wikimedia Creative Commons, Myriam Thyes

Durch einen Nachfragerückgang stagniert die brasilianische Industrie / Copyright: Wikimedia Creative Commons, Myriam Thyes

Der Chef der Wirtschaftsabteilung der brasilianischen Vereinigung der Industrie (Confederação Nacional da Indústria, kurz: CNI), Flávio Castelo Branco, erklärte gestern (24.07.), dass es keine generelle Lösung für die Stagnation der brasilianischen Wirtschaft gebe.

Die beste Alternative sei aber, die Mechanismen, die zu der weltweiten Finanzkrise geführt haben, zu unterbinden. Diese lägen außerhalb Brasiliens, so Castelo Branco. Die betroffenen Länder in Europa und auch die USA müssten zunächst ihre Probleme lösen, bevor die Nachfrage nach brasilianischen Produkten wieder steigen könne. In der Zwischenzeit könne Brasilien seinen Teil dazu beisteuern, indem man den internen Markt verbessere und die Wettbewerbsfähigkeit steigere, so Castelo Branco. In der aktuellen Situation sei es wichtig, Produktionskosten und Kosten für Logistik zu verringern und im Gegenzug in Infrastruktur zu investieren. Der Ökonom befürwortete außerdem mehr Investitionen in innovative Ideen, die kurzfristig greifen und bemängelt gleichzeitig Innovationen mit ausschließlich langfristigen Zielen.

Die Automobilindustrie war im letzten Quartal der Sektor, der am meisten unter einem Nachfragerückgang zu leiden hatte. Ökonomen halten protektionistische Maßnahmen jedoch für übertrieben. Renato da Fonseca, Leiter der Studien des CNI, ist sich ebenfalls sicher, dass man in dieser Situation die Wettbewerbsfähigkeit erhöhen und falls möglich Kosten reduzieren müsse. Fonseca sieht den Einbruch der Automobilindustrie neben dem Nachfragerückgang von Seiten Europas und den USA auch in dem Rückgang der inländischen Nachfrage. Die neue Mittelschicht Brasiliens wechsle nicht so häufig das Auto, wie zuvor angenommen, erklärt er. (sg)

 


Sie interessieren sich für weitere Details zu diesem Thema? Beauftragen Sie den BrasilNews-Business-Recherche-Service (nur für Unternehmen). Weitere Informationen zu dieser Dienstleistung sowie ein Angebot erhalten Sie per Email: recherche@brasilnews.de