Durch einen Zufluss von 1,637 Milliarden Reais über die sogenannten „Refis“-Programme haben die Steuereinnahmen im September einen Rekordwert erreicht. / Copyright: Wikimedia Commons, Marcos Elias de Oliveira Júnior
Durch einen Zufluss von 1,637 Milliarden Reais über die sogenannten „Refis“-Programme haben die Steuereinnahmen im September einen Rekordwert erreicht. / Copyright: Wikimedia Commons, Marcos Elias de Oliveira Júnior

Durch einen Zufluss von 1,637 Milliarden Reais über die sogenannten „Refis“-Programme haben die Steuereinnahmen im September einen Rekordwert erreicht. / Copyright: Wikimedia Commons, Marcos Elias de Oliveira Júnior

Im vergangenen Monat September lagen die Gesamteinnahmen durch Steuern in Brasilien bei 90,722 Milliarden Reais, was einem Anstieg von 0,92 Prozent gegenüber September 2013 entspricht. Der Wert der Steuererhebung ist damit ein Rekordwert für den Monat September vor allem durch einen Zufluss von 1,637 Milliarden Reais über die sogeannten „Refis“-Programme (Programme zur Ratenzahlung von Steuerschulden an den Bund).

Ohne die Bereinigung durch die Inflation erreicht die Einnahme durch Steuern und Abgaben ein Plus von 7,73 Prozent im Vergleich zum September 2013, als die Summe bei 84,212 Milliarden Reais lag. Auf das gesamte Jahr 2014 gerechnet liegen die Steuereinnahmen bis Ende September bei 862,510 Milliarden Reais, was einem realen Anstieg von 0,67 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres entspricht. Die Einnahmen über Ratenzahlungen wie über die Refis liegen bei 8,767 Milliarden Reais.

Die Steuererhebung über Verwaltungseinnahmen verzeichnete einen realen Zuwachs von 1,01 Prozent auf 88,700 Milliarden Reais im Vergleich zum September 2013. Der nominale Zuwachs beträgt 7,82 Prozent. Im gesamten Jahr summieren diese Steuereinnahmen 831,564 Milliarden Reais – ein Realzuwachs von 0,52 Prozent, ein Nominalzuwachs von 6,79 Prozent.

Die Einnahmen über andere bundesstaatliche Einrichtungen lag im vergangenen Monat bei 2,023 Milliarden Reais, was einem Rückgang von 2,65 Prozent entspricht gegenüber September 2013. Aufs gesamte Jahr gesehen betragen diese Einnahmen 30,947 Milliarden Reais, was einem realen Anstieg von 4,96 Prozent verglichen zum gleichen Zeitraum des Vorjahres. Nominal betrachtet sind die Steuererhebungen von anderen Einrichtungen um 3,92 Prozent im vergangenen September angestiegen. Bald wird der Stellvertretende Generalsekretär des Bundesfinanz, Luiz Fernando Teixeira Nunes, auf den Zahlen der Sammlung kommentieren. (ls)