„Als einer der führenden Ökonomen der USA geizt Barry Eichengreen nicht mit Häme, die er über dem brasilianischen Finanzminister Guido Mantega ausschüttet. Schließlich hat die brasilianische Regierung sich jahrelang bitter über die Geldpolitik der USA beschwert.“ (Handelsblatt Hochschulinitiative Online)

Mehr bei Handelsblatt Online