Laut UNESCO-Bildungsstudie haben sich brasilianische Schüler in den letzten Jahren in Mathematik verbessert / Copyright: Agência Brasil
Laut UNESCO-Bildungsstudie haben sich brasilianische Schüler in den letzten Jahren in Mathematik verbessert / Copyright: Agência Brasil

Laut UNESCO-Bildungsstudie haben sich brasilianische Schüler in den letzten Jahren in Mathematik verbessert / Copyright: Agência Brasil

Laut neuster UNESCO-Bildungsstudie TERCE (Third Regional Comparative and Explanatory Study), die das Wissen in Mathematik, Lesen und Wissenschaften der Schüler der Klassen 4 und 7 der Grundbildung in Lateinamerika und in der Karibik einschätzt, haben die Brasilianer in den Jahren 2006 bis 2013 Fortschritte im Bereich Mathematik erzielen können.

Im vierten Lehrjahr stiegen die Punkte in Mathematik von 505,03 auf 539,54, im siebten Lehrjahr von 499,42 auf 519,63. Was das Lesen betrifft, gab es bei den Viertklässlern einen Anstieg von 15,76 Punkten, bei den Siebtklässlern stagnierte der Wert weitgehend durch ein moderates Wachstum von nur 3,61 Punkten. In Bezug auf die Wissenschaften konnten nur 1,46 Prozent der Schüler hervorragende Leistungen erbringen. In diesem Bereich wurde die Studie zum ersten Mal in Brasilien durchgeführt.

Der Leiter des Nationalen Bildungs- und Forschungsinstituts Anísio Teixeira, Francisco Soares, schätzte die Ergebnisse ähnlich wie bei anderen Studien ein, die bereits im Land durchgeführt wurden, wie die Prova Brasil. Die Ergebnisse seien nicht ideal, darum würde das Thema der Verbesserung des brasilianischen Bildungssystems so häufig angesprochen werden.

In der Studie wurden auch die öffentlichen Ausgaben in die Bildung in Bezug auf das Bruttoinlandsprodukt der zwölf Länder im Jahr 2012 untersucht. Dabei erscheint Brasilien an dritter Stelle der Länder, die am meisten in die Bildung investiert haben, hinter Argentinien und Costa Rica. Der Vertreter der UNESCO, Atilio Pizarro, äußerte sich dazu, dass Brasilien hinsichtlich der Investitionen wesentliche Fortschritte gemacht hätte, was der Grundstein einer besseren Qualität in der Bildung sei. (ds)