Tag Archives: Haushaltspolitik

Brasilien: Streit um Bildungsinvestitionen aus Erdöleinnahmen

Brasiliens Bildungsminister Aloizio Mercandante lässt nicht locker. Auch wenn ein Teil der Abgeordneten aus dem Parlament weiterhin darauf dringt, einen Teil der Einnahmen aus der Erdölförderung (royalties) auch anderen Zwecken im Staat zukommen zu lassen. Mercandante hat auf einer Veranstaltung gestern (08.11.) noch einmal betont, dass er und alle weiteren Minister in der brasilianischen Regierung
Weiterlesen...

Brasiliens Vision für 2013: „Fuß auf’s Gaspedal“

Bildhafter als mit dem Spruch vom „Fuß auf dem Gaspedal“ hätte es die zuständige brasilianische Ministerin für Planung, Miriam Belchior, nicht ausdrücken können, was sich gerade zu einer Gewissheit von Brasiliens Haushaltspolitik des kommenden Jahrs verfestigt. Nicht sparen wolle man, sondern eine kontrazyklische Haushaltsführung wolle man auch weiterhin etablieren. Dies bedeutet effektiv, dass  auch in
Weiterlesen...

Geringster Überschuss des brasilianischen Haushalts seit 2009

Fiskalpolitische Maßnahmen werden etwas kosten – das war auch vor den umfangreichen neuen Programmen und Paketen zur Stützung der wirtschaftlichen Entwicklung klar. In dem Rhythmus wie die brasilianische Regierung von Dilma Rousseff fast wöchentlich neue Programme für jeden halbwegs relevanten Wirtschaftssektor präsentiert, ist es nicht verwunderlich, dass der Primärüberschuss des brasilianischen Haushalts in diesem September
Weiterlesen...

Brasilianische Industrie will Verlängerung der Reduktion der IPI

Es ist nicht zu leugnen, dass der von der brasilianischen Regierung gewählte Weg der Reduktion der Steuer auf Industrieprodukte (Imposto sobre Produtos Industrializados, kurz: IPI) nicht seine gewünschte Wirkung entfaltet hätte. Zumindest bei den Autoverkäufen und auch im Bereich anderer industriell gefertigter Konsumprodukte lässt sich eindeutig ein Zusammenhang zwischen der Reduktion der IPI und dem
Weiterlesen...