Tag Archives: Sozialprogramm

Brasilien: Royalties sollen in Verbesserung der Bildung fließen

Am Tag der Arbeit (01.05.) verteidigte Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff ihren Vorschlag, alle Einnahmen, die bei der Vergabe von Lizenzen und Konzessionen (sogenannte Royalties) im Rahmen der Öl- und Gasgewinnung vor der Küste Brasiliens (bei der sogenannten Pré-Sal-Förderung) gewonnen werden, in Bildung zu investieren. Bei der Investition in Bildung handele es sich um das wichtigste
Weiterlesen...

Erweiterung des Programms Brasil Carinhoso

Gestern (29.11.) verkündete die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff die Erweiterung des Sozialprogramms Brasil Carinhoso, durch das nun Familien mit Kindern bis zu 15 Jahren unterstützt werden sollen. Laut Rousseff sei diese Erweiterung ein entscheidender Schritt in Richtung einer Gesellschaft der Mittelklasse, die Brasilien anstrebe. „Das Brasilien, was wir aufbauen möchten, ist ein Land der Mittelklasse.
Weiterlesen...

Sozialprogramm „Brasilien ohne Elend“ verringert Ungleichheit

Die brasilianische Ministerin für soziale Entwicklung und Hungerbekämpfung, Tereza Campelo, gab gestern (30.10.) bei der nationalen Bischofskonferenz in Brasilien (Conferência Nacional dos Bispos do Brasil) bekannt, dass das Sozialprogramm „Brasilien ohne Elend“ (Plano Brasil Sem Miséria) die soziale Ungleichheit bereits reduziert habe. Laut ihren Angaben würde die extreme Armut in Brasilien immer weiter zurückgehen. So
Weiterlesen...

Deutlich weniger brasilianische Kinder leben in extremer Armut

Die brasilianische Präsidentin hat das Gesetz begrüßt, das verschiedene Maßnahmen des Sozialprogramms „Bedürftiges Brasilien“ (Brasil Carinhoso) festlegt. Dazu zählt auch das Ziel, die extreme Armut in Brasilien zu überwinden. Das bereits vor einigen Jahren ins Leben gerufene Sozialprogramm für Familien (Bolsa Família) wird durch dieses Ziel nun ergänzt. Seit Juni wird ein Mindesteinkommen von 70
Weiterlesen...