Maschine der TAM Airlines des Typs A320 / Copyright: Wikipedia, Creative Commons, L. Argerich

Maschine der TAM Airlines des Typs A320 / Copyright: Wikipedia, Creative Commons, L. Argerich

Die größte brasilianische Fluggesellschaft TAM Airlines hat einen Kaufvertrag über 32 A320-Flugzeuge mit Airbus abgeschlossen. Bereits im vergangenen Februar wurde eine Grundsatzvereinbarung der beiden Firmen unterzeichnet. Welcher Triebwerkstyp ausgewählt wird, gebe die Airline noch bekannt.

TAM Airlines ist bereits seit langer Zeit Kunde von Airbus und betreibt Maschinen der A320-Familie. Flugzeuge mit geringem Kerosinverbrauch würden im Zentrum ihres Wirtschaftsprogramms stehen und leisten einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes, so teilte José Zaidan Maluf, Verantwortlicher für internationale Verträge der brasilianischen TAM Airlines, mit. Aus diesem Grund bestellte die Airline 22 Flugzeuge des Typs A320neo, die einen niedrigen Kerosinverbrauch haben. Weitere zehn Flugzeuge der Reihe A320 wurden ebenso geordert. Mit den neuen Modellen der A320-Serie ergebe sich die Möglichkeit, neue Maschinen in Betrieb zu nehmen, mit denen Kosten gesenkt werden können und die gleichzeitig umweltfreundlich seien.

Auch John Leahy, Manager von Airbus, hob hervor, dass die Firma stolz auf seinen langjährigen brasilianischen Kunden sei und dass die A320neo-Serie mit mehr als 1.200 registrierten Käufen in weniger als einem Jahr zum echten Verkaufsschlager geworden sei. Besonders für kurze und mittlere Flüge würden sich diese Maschinen lohnen, sowohl aus kommerzieller, als auch aus umweltfreundlicher Sicht. (ds)