„Die beiden Werke in den USA und Brasilien kosteten mehr als 13 Milliarden Euro, werden aber nur noch mit drei Milliarden Wert bilanziert. Auch das dürfte noch übertrieben sein, fahren doch beide Werke pro Monat mehr als 100 Millionen Euro Verlust ein.“ (Investor Verlag)

Mehr bei Investor Verlag