„Der brasilianische Rohstoffkonzern Vale ist bereit, die hochdefizitäre Stahlschmelze von ThyssenKrupp in Brasilien zu übernehmen.

Wie die WirtschaftsWoche in ihrer neuesten Ausgabe unter Berufung auf Unternehmenskreise meldet, kamen dazu in der vergangenen Wochen Vale-Chef Murilo Ferreira und Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff zusammen, um sich über die Verhandlungsposition gegenüber dem verkaufswilligen deutschen Stahlkonzern ThyssenKrupp zu einigen.“ (WirtschaftsWoche Online)

Mehr bei WirtschaftsWoche Online