Der Umsatz von Gebrauchtwagen in Brasilien soll in 2014 insgesamt auf ein Plus von sechs bis sieben Prozent kommen. / Copyright: Wikimedia Commons, Thomas doerfer
Der Umsatz von Gebrauchtwagen in Brasilien soll in 2014 insgesamt auf ein Plus von sechs bis sieben Prozent kommen. / Copyright: Wikimedia Commons, Thomas doerfer

Der Umsatz von Gebrauchtwagen in Brasilien soll in 2014 insgesamt auf ein Plus von sechs bis sieben Prozent kommen. / Copyright: Wikimedia Commons, Thomas doerfer

Der Verkauf von Gebrauchtwagen ist im ersten Halbjahr 2014 um 4,6 Prozent gestiegen verglichen mit dem gleichen Zeitraum des Vorjahres. Das zeigt eine Veröffentlichung des brasilianischen Bundesverbandes der Autohändler Fenauto vom vergangenen Montag (14.07). Von Januar bis Juni wurden mehr als 6,1 Millionen Gebrauchtwagen verkauft, darunter Autos, leichte und schwere Nutzfahrzeuge sowie Motorräder.

Im Monat Juni gingen die Verkäufe allerdings um 12,9 Prozent im Vergleich zum Mai zurück. In absoluten Zahlen bedeutet das ein Rückgang von 1.103.156 auf 960.403. Dieser Rückgang lässt sich auf die Fußball-WM zurückführen, die mit den Winterferien zusammenfiel und damit die Verkäufe noch einmal nach unten drückte, sagt der Präsident von Fenauto, Ilídio dos Santos. „Das war vorhersehbar. Auf der anderen Seite können wir mit dem Wachstum in der ersten Jahreshälfte die Verluste aus 2009 wiedergutmachen“, fügt Santos hinzu.

Laut des Präsidenten liegen die Schätzungen für den Umsatz für dieses Jahr bei einem Plus von sechs bis sieben Prozent. „Wir gehen davon aus, dass wir dieses Ziel auch erreichen werden. Der Verbraucher schätzt die Vorteile eines Gebrauchtwagens und sieht, dass er ein Auto für einen normalen Preis aber mit einer besseren Ausstattung.“ (ls)