Das Umweltprojekt Fábrica Verde wurde kürzlich von der R20 ausgezeichnet / Copyright: Agência Brasil
Das Umweltprojekt Fábrica Verde wurde kürzlich von der R20 ausgezeichnet / Copyright: Agência Brasil

Das Umweltprojekt Fábrica Verde wurde kürzlich von der R20 ausgezeichnet / Copyright: Agência Brasil

Das Umweltprojekt Fábrica Verde („grüne Fabrik”), das vom brasilianischen Umweltsekretariat Rio de Janeiros entwickelt wurde, erhielt kürzlich in Paris die Auszeichnung Climate Actions Leader von der internationalen nichtstaatlichen Klimaschutzorganisation R20 (Regions Climate Action). Die NGO wurde von Arnold Schwarzenegger gegründet und wird von den Vereinten Nationen unterstützt.

Durch das Projekt soll Elektromüll reduziert werden. Gleichzeitig erhalten Jugendliche in sozial schwachen Regionen eine EDV-Ausbildung, mit dem Ziel alte Computerteile weiterzuverarbeiten. Die neuen Computer, die aus alten Teilen entstehen, werden an Telezentren und an Forschungsschulen der Bewohner der Gemeinden gespendet. Das Projekt erstreckt sich mittlerweile über 14 Zentren und hat seinen Hauptsitz in dem Armenviertel Rio de Janeiros Rocinha.

Laut Einschätzungen des Umweltsektretärs des Bundesstaates, Carlos Portinho, würde das Projekt zu einer grünen Wirtschaft beitragen, die durch die R20 angekurbelt wird, und außerdem Jugendlichen einen alternativen Weg bieten, ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch hoffe Portinho, dass mit der internationalen Anerkennung auch große Unternehmen angezogen werden können und Partnerschaften im Bereich Telekommunikation und Informatik enstehen. „Das Projekt Fábrica Verde trägt nicht nur zum Recyceln der EDV-Anlagen bei. Die Jugendlichen nehmen auch am Informatikunterricht und an Montagekursen teil und beenden diese Kurse mit einem Abschluss. Außerdem werden die Gemeinden mit den von ihnen gebauten Produkten versorgt.“

Ein nächster Schritt des Projekts ist die digitale Integration älterer Menschen. Dafür wurden die Einschreibungen für Informatikkurse im Zentrum Morro da Chacrinha im Norden Rio de Janeiros bereits eröffnet. (ds)