Durch die Universität von Brasília erhalten jetzt auch Indigene und Quilombilas größere Chancen auf ein Masterstudium / Copyright: Wikipedia, gemeinfrei
Durch die Universität von Brasília erhalten jetzt auch Indigene und Quilombilas größere Chancen auf ein Masterstudium / Copyright: Wikipedia, gemeinfrei

Durch die Universität von Brasília erhalten jetzt auch Indigene und Quilombilas größere Chancen auf ein Masterstudium / Copyright: Wikipedia, gemeinfrei

Die Universität von Brasília (UnB) eröffnete kürzlich die zweite Einschreibungsphase für Masterstudiengänge. Das Besondere dabei ist, dass die Hälfte der Plätze an traditionelle Gemeinschaften des Landes mit Stipendium gehen. In der ersten Phase gab es diese nur für Indigene, jetzt sind sie auch für Quilombolas (Siedlungen von aus der Sklaverei geflohenen Schwarzen, die sich im 16. Jahrhundert herausbildeten) verfügbar. Die Kurse dauern 24 Monate mit 240 Unterrichtsstunden. Dabei werden 30 Plätze insgesamt angeboten. Die Einschreibungen können bis zum 16. Februar 2015 getätigt werden.

Laut Angaben der Masterstudiengang-Koordinatorin, Mônica Nogueira, seien diese Studiengänge besonders wichtig, um das bereits erworbene Wissen auf die Gesellschaft anzuwenden. Nogueira ist zudem der Meinung, dass es eine gute Strategie sei, die Vielfalt der brasilianischen Kultur widerzuspiegeln. Dem brasilianischen Statistikinstitut IBGE (Instituto Brasileiro de Geografia e Estatística) zufolge seien nämlich 79,18 Prozent der Studenten mit Master Weiße. Nur 0,1 Prozent seien beispielsweise Indigene.

Die Zielgruppe des Programms setzt sich aus Spezialisten zusammen, die in Verbindung mit Institutionen stehen, die die Nachhaltigkeit traditioneller Völker unterstützen, wie gemeindenahe Verbände, Nichtregierungsorganisationen zur Beratung, Vertretungsnetzwerke oder Netzwerke mit politischen Zielen und Regierungseinrichtungen der Gemeinden, Bundesstaaten oder des Staates. Voraussetzung ist ein Abschluss in diesem Bereich. Genauere Informationen können auf der Internetseite der UnB eingesehen werden. (ds)