US Air Force kauft 20 Tiefangriffsflugzeuge (A-29 Super Tucano) der Embraer / Maschine des Typs Tucano der Firma Embraer / Copyright: Wikipedia, Creative Commons, J. Gunner

US Air Force kauft 20 Tiefangriffsflugzeuge (A-29 Super Tucano) der Embraer / Maschine des Typs Tucano der Firma Embraer / Copyright: Wikipedia, Creative Commons, J. Gunner

Die US Air Force teilte am 30.12.2011 mit, dass sie für ihr Light Air Support (LAS)-Programm den A-29 Super Tucano des brasilianischen Flugzeugbauers Embraer (Empresa Brasileira de Aeronáutica S.A.) einkaufen wird.

Bereits seit zwei Jahren suchte die US Air Force nach einem geeigneten und leichten Tiefangriffsflugzeug, das günstiger als vergleichbare Jets operieren kann. Für die Ausschreibung standen der Super Tucano der brasilianischen Firma Embraer sowie der AT-6 Tecan II des US-amerikanischen Flugzeugherstellers Hawker Beechcraft zur Auswahl. Gewonnen hat letztendlich die Embraer mit ihrem Partner Sierra Nevada Corporation (SNC).

Die US Air Force werde vorerst 20 Maschinen des Typs A-29 Tucano mit Zusatzleistungen für einen Festpreis von 355 Millionen US-Dollar erwerben.

Für die brasilianische Firma Embraer stelle dieses Geschäft großen Chancen dar. Denn es besteht die Möglichkeit, dass die Maschinen auch an befreundete Nationen als Trainer, Aufklärer oder leichte Tiefangriffsflugzeuge weitergegeben werden.

Embraer mit Sitz in São José dos Campos (Bundesstaat São Paulo) ist nach Boeing und Airbus der drittgrößte Flugzeughersteller weltweit. Die Firma produziert für den zivilen und den militärischen Bereich. Neben seinem Hauptsitz gibt es Servicestützpunkte in Australien, China, Frankreich, Singapur und den USA. Die Embraer ist einer der größten Exporteure Brasiliens. (ds)