„Der amerikanische Krankenversicherer UnitedHealth drängt mit einem Milliardenzukauf auf den wachsenden Gesundheitsmarkt in Brasilien. Der US-Konzern will für 4,9 Milliarden Dollar 90 Prozent am größten brasilianischen Krankenversicherer und Klinikbetreiber Amil Participacoes erwerben, wie UnitedHealth am Montag ankündigte. „In Brasilien macht eine wachsende Wirtschaft, die aufstrebende Mittelklasse und eine progressive Politik in der Gesundheitsversorgung das Land zu einem Wachstumsmarkt mit hohem Potenzial“, begründete UnitedHealth-Chef Stephen Hemsley den Vorstoß. Amil-Gründer und -Firmenchef Edson Bueno und seine Partnerin Dulce Pugliese sollen für mindestens fünf Jahre noch zehn Prozent an Amil behalten. Aktuell besitzen sie 70 Prozent.“ (Handelsblatt Online)

Mehr bei Handelsblatt Online