In der Supermarktbranche konnten in Brasilien in diesem Jahr gute Ergebnisse verzeichnet werden, so ging aus der ABRAS-Studie hervor / Copyright: Agência Brasil
In der Supermarktbranche konnten in Brasilien in diesem Jahr gute Ergebnisse verzeichnet werden, so ging aus der ABRAS-Studie hervor / Copyright: Agência Brasil

In der Supermarktbranche konnten in Brasilien in diesem Jahr gute Ergebnisse verzeichnet werden, so ging aus der ABRAS-Studie hervor, die vergangenen Montag (22.12.) veröffentlicht wurde. / Copyright: Agência Brasil

Von Januar bis November dieses Jahres registriert eine neue Studie in Brasilien den Anstieg der Verkäufe in Supermärkten um 2,6 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum vergangenen Jahres. Die Daten gehen aus dem Nationalen Verkaufsindex des Brasilianischen Supermarktverbandes ABRAS (Índice Nacional de Vendas da Associação Brasileira de Supermercados) hervor, die kürzlich veröffentlicht wurden. Im November stiegen die Verkaufszahlen verglichen zum Vormonat Oktober um 1,42 Prozent an. Im Vergleich zum gleichen Zeitraum im vergangenen Jahr 2013 gab es einen Anstieg von 2,94 Prozent.

Laut des ABRAS-Indexes beträgt der Nominalwert des Anstieges 1,94 Prozent verglichen mit dem Vormonat. Im Vergleich zu November 2013 stieg der Wert um 9,69 Prozent. Im Verlauf des Jahres gab es ein Wachstum in Höhe von 8,63 Prozent.

„Das Jahr 2014 bestätigt sich als ein Jahr mit guten Ergebnissen für den Supermarktbereich, der sich in Brasilien zu 84 Prozent auf Lebensmittelprodukte, Getränke, Reinigungsmittel, Schönheitsprodukte und Ähnliches bezieht. Auch die Schätzungen für das Jahresende, die Vorweihnachtszeit und Silvester, sind weiterhin positiv, sowie das Gesamtresultat der Verkäufe im Dezember“, bestätigte der Leiter des Beirats des ABRAS, Sussumu Honda. (ds)

Quelle: Agênia Brasil