Die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff mit dem bulgarischem Präsidenten Georgi Parvanov / Copyright: Agência Brasil

Die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff mit dem bulgarischem Präsidenten Georgi Parvanov / Copyright: Agência Brasil

Im Rahmen ihrer Bulgarienreise teilte die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff mit, dass sie die Gelegenheit nutzen möchte, um den Handelsaustausch mit Bulgarien zu vertiefen. Rousseff wird von einer Gruppe brasilianischer Unternehmer auf ihrer Reise begleitet.

Der brasilianische Handel sei im Laufe des letzten Jahrzehnts stetig gewachsen und Rousseff hoffe, dass diese Tendenz weiterhin erhalten bleibe. Durch die internationale Krise, die derzeit immer noch präsent sei, könnten allerdings noch keine Rückschlüsse über die Entwicklung der Handelsbeziehungen mit anderen Ländern gezogen werden.

Im Jahr 2010 erreichte der Handelsfluss zwischen Brasilien und Bulgarien einen Wert von 147 Millionen US-Dollar. In diesem Jahr wurden bis zum Monat August 113 Millionen US-Dollar gezählt. Bulgarien sei unter anderem ein bedeutender Hersteller von Düngemitteln und könnte sich laut Rousseff zu einem attraktiven Lieferanten im Bereich der Landwirtschaft für Brasilien entwickeln.

In der bulgarischen Hauptstadt Sofia wurde der brasilianischen Präsidentin der Orden „Stara Planina“ überreicht, die höchste Auszeichnung des Landes. Des Weiteren traf sich Rousseff mit dem bulgarischen Präsidenten Georgi Parvanov und dem Premierminister Boyko Borissov. Auf der Tagesordnung standen Themen wie die Zusammenarbeit in den Bereichen Bildung, Informationstechnik, Energie und Transportwesen sowie Sport im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2016.

Gestern (05.10.) nahm Rousseff außerdem an dem Abschluss des Firmenforums für Brasilien und Bulgarien teil. Unternehmer beider Länder aus den Sektoren Energie, Flugwesen, Infrastruktur sowie Agrobusiness waren anwesend.

Abgesehen von dem politischen Anlaß wird die Präsidentin heute auch die Möglichkeit nutzen, um Familienangehörige zu besuchen. Bulgarien ist das Ursprungsland ihres Vaters Pedro Rousseff.

Am späten Nachmittag reist sie anschließend nach Ankara (Türkei) weiter. (ds)