„Mit dem Ende der Fußball-WM beginnt in Brasilien der Wahlkampf. Und die Unzufriedenheit in der Bevölkerung wächst. Trotzdem wird die Regierungspartei bei den Wahlen im Herbst nicht untergehen.“ (faz.net)

Mehr auf der Internetseite der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.