Wasserspringen: Derzeit trainieren Sportler des ganzen Landes im ersten Trainingscamp an der UnB, um für die Olympischen Spiele qualifiziert zu werden / Copyright: Agência Brasil
Wasserspringen: Derzeit trainieren Sportler des ganzen Landes im ersten Trainingscamp an der UnB, um für die Olympischen Spiele qualifiziert zu werden / Copyright: Agência Brasil

Wasserspringen: Derzeit trainieren Sportler des ganzen Landes im ersten Trainingscamp an der UnB, um für die Olympischen Spiele qualifiziert zu werden. / Copyright: Agência Brasil

Brasilianische Sportler des Bereichs Wasserspringen aus dem ganzen Land nehmen derzeit an der Universität von Brasília (UnB) an einer Trainingseinheit für die Olympischen Spiele 2016 teil. Das erste Trainingscamp im Wassersprungzentrum der UnB startete am 07. August und wird bis zum 18. August andauern.

Laut Angaben des Trainers des Zentrum, Gabriel Serra, sollen schließlich aus den Athleten die besten für die Olympischen Spiele ausgewählt werden. Die Sportler nehmen an verschiedenen Kursen und Aktivitäten teil, wie Ballettstunden, Krafttraining und speziellen Wassersprung-Trainingseinheiten, damit am Ende ein gutes Team zusammengestellt werden kann.

Für den Trainer Edmundo Real, der zwei Sportler aus dem Bundesstaat Paraíba begleitet, ist die Veranstaltung wichtig, um Kontakte mit anderen Fachleuten, Trainern und Sportlern zu knüpfen. Als Vorbild gelte Australien, denn das Land habe eines der besten Springerteams, das über eine langjährige Erfahrung verfüge, so Real.

In den ersten Tagen nahmen die Sportler und Trainer an Kursen unter Anwesenheit des mexikanischen Trainers Chava Sobrino teil, der seit 1995 in der Spitzenklasse des australischen Teams mitwirkt. Auch das australische Hochsprungteam war bei der Veranstaltung dabei. (ds)