In diesem Jahr gehen die Brasilianer bewusst mit ihren finanziellen Mitteln um / Copyright: Agência Brasil
In diesem Jahr gehen die Brasilianer bewusster mit ihren finanziellen Mitteln um / Copyright: Agência Brasil

In diesem Jahr gehen die Brasilianer bewusster mit ihren finanziellen Mitteln um / Copyright: Agência Brasil

Laut Angaben von Spezialisten wird der brasilianische Verbraucher zur Weihnachtszeit dieses Jahr etwas zurückhaltender sein. Ursachen dafür sei die Inflation, höhere Zinsen und Verschuldung. Brasilianer würden weniger Kredite als in den Vorjahren nehmen und in weniger Raten zahlen, um höhere Kosten zu vermeiden. Trotz dieses Szenariums sage man im Bereich des Konsums ein Wachstum der Verkaufszahlen voraus.

„Der Konsum wird wachsen, da Brasilien sich nicht wie Europa in einer Krise befindet, es wird allerdings nur ein leichter Anstieg sein mit weniger Dynamik als in den Jahren 2006, 2007 und 2008. Die Lebensmittelinflation ist der wichtigste Faktor. Die Leute werden bewusster auf die Auswahl von Lebensmitteln achten, denn die Preise sollen sehr stark ansteigen“, schätze Carlos Alberto Ramos, Leiter der Wirtschaftsabteilung der Universität von Brasília (UnB) ein.

Die offizielle Inflation, die durch den Verbraucherindex IPCA gemessen wird, erreichte bis November 4,95 Prozent. Die Inflation im Bereich Lebensmittel und Getränke liegt im selben Zeitraum bei sogar 7,25 Prozent.

Isabel Mendes, Wirtschaftsexpertin des Nationalen Industrieverbandes CNI (Confederação Nacional da Indústria) kommentierte in diesem Zusammenhang die letzte Studie des CNI und sagte, dass 40 Prozent der Verbraucher weniger Geld im Weihnachtsgeschäft ausgeben als im vorherigen Jahr. 52 Prozent würden das 13. Jahresgehalt für die Weihnachtseinkäufe verwenden.

Für den Leiter der Geschäftevereinigung CNDL (Confederação Nacional dos Dirigentes Lojista), Roque Pellizzaro Jr., sei das Kaufverhalten in diesem Jahr gekennzeichnet von Nachhaltigkeit. „Der Konsum wird nachhaltiger sein. Die Personen gingen im Verlaufe des Jahres viel bewusster mit ihrem Budget um. Auch Kredite nutzen sie gezielter. Wir werden einen größeren Eingang haben und weniger Ratenzahlungen.“ (ds)