„Zwei Jahre, nachdem EON SE sich mit Eike Batista zur Gründung des größten nichtstaatlichen Energieversorgers in Brasilien zusammengetan hat, muss der deutsche Konzern wahrscheinlich noch mehr Geld in das Gemeinschaftsunternehmen pumpen (…).“ (Welt.de)

Mehr auf Welt Online.