„Irgendwann fragt ihn jeder seiner ausländischen Gesprächspartner dieser Tage zu Eike Batistas Aufstieg und Fall. Wie konnte es möglich sein, dass der Brasilianer in sechs Jahren zum achtreichsten Menschen der Welt werden und in 18 Monaten wieder abstürzen konnte?“ (NZZ.ch)

Mehr bei NZZ.ch