„Bei der WM 2014 und Olympia 2016 steht Brasilien im Mittelpunkt der Sportwelt. Nun kritisiert Rios Bürgermeister die Vorbereitungen. Die Antwort lässt nicht auf sich warten. Das verbale Gefecht hat einen ernsten Hintergrund.

Für seinen Rundumschlag hatte sich Rio de Janeiros Bürgermeister Eduardo Paes eine ganz besonders aufmerksame Zuhörerschaft ausgesucht: Bei der jährlichen Vollversammlung der Sociedad Interamericana de Prensa (SIP), einem Unternehmerverband der wichtigsten Presseunternehmen Nord- und Südamerikas, wetterte das gerade erst wiedergewählte Stadtoberhaupt der WM-Finalstadt von 2014 und der Gastgebermetropole von Olympia 2016 über die mangelhafte Vorbereitung Brasiliens auf die anstehenden Großereignisse.“ (FAZ Online)

Mehr bei FAZ Online