Mit der Genehmigung des Rechnungshofes kann das Projekt zum Bau einer neuen Eisenbahnstrecke beginnen  / Copyright: Wikipedia, Creative Commons, S. Terfloth
Durch das Zugunglück in Spanien kann sich die Renfe nicht an den Ausschreibungen des brasilianischen Hochgeschwindigkeitszuges beteiligen / Copyright: Wikipedia, Creative Commons, S. Terfloth

Durch das Zugunglück in Spanien kann sich die Renfe nicht an den Ausschreibungen des brasilianischen Hochgeschwindigkeitszuges beteiligen / Copyright: Wikipedia, Creative Commons, S. Terfloth

Die spanische Zuggesellschaft Renfe ist ein Konzern, der als einer der Favoriten bei den Ausschreibungen für den brasilianischen Hochgeschwindigkeitszug TAV gilt. Der TAV wird die Städte Campinas, São Paulo und Rio de Janeiro miteinander verbinden. Durch das schwere Zugunglück in Spanien muss die Renfe allerdings vom Verfahren ausgeschlossen werden, denn eine der Richtlinien bei der Teilnahme sei, dass die Unternehmen in den letzten fünf Jahren in keine großen Unfälle verwickelt waren. Dieselbe Regelung hatte bereits verursacht, dass es dem chinesischen Unternehmen Communications Construction untersagte wurde, sich an den Ausschreibungen zu beteiligen.

Im Mai diesen Jahres bestätigte die spanische Ministerin für Bau und Verkehr, Ana Pastor, dass sich die drei öffentlichen Unternehmen: die Eisenbahnnetzverwaltung Adif, das Transportwirtschaftsunternehmen Ineco und die Renfe zusammenschließen, damit sie an den Ausschreibungen für den TAV teilnehmen können. Durch das Zugunglück muss nun ein anderer Anbieter aus der Branche gesucht werden, um sich überhaupt noch beteiligen zu können.

Im Dezember vergangenen Jahres war das brasilianische Unternehmen EPL, das für die Planung und Förderung der Hochgeschwindigkeitseisenbahnstrecke verantwortlich ist, ein Abkommen mit der Ineco eingegangen. Dieses beinhalte die Einführung eines Hochgeschwindigkeitssystems in Brasilien sowie der technischen Komponenten außer der Ausbildung von Personal. Die Partnerschaft mit der Ineco sei unabhängig von den Ausschreibungen für den TAV eingegangen worden, so hatten Verantwortliche bekundet. (ds)